baner mct
 

 

JULES VERNE


 

Phantastische Abenteuer
Neues traumhaftes und farbenprächtiges Programm mit Pantomime, Tanz, Schwarzes Theater und Laternamagica.
 
jules verne Pantomime, Schwarzes Theater und Laternamagica lassen eine faszinierende Welt voller Phantasie und Illusion entstehen. Spannend, humorvoll und unterhaltsam darf sich das Publikum in Jules Vernes phantastische Abenteuer sowie in seine visionäre Zukunftsreisen entführen lassen. Pantomimen und Tänzer in farbenprächtigen Kostümen spielen auf in einer traumhaften, bezaubernden Atmosphäre, welche in ihrem künstlerischen Ausdruck neu und einzigartig ist. Die Kunst der Bewegung, Filmprojektionen, Schwarzes Theater, Musik, Kostüme und ein kunstvolles Lichtdesign vollenden und ergänzen sich in einem beeindruckenden Gesamtkunstwerk. Die Regie und sämtliche Choreographien langen den Meisterhänden von Peter Makal. Erstmals erwachen durch diese Inszenierung Jules vernes phantastische literarische Abenteuer in der faszinierenden, optischen Welt der Bewegungskünste. Dadurch finden diese über das Literarische hinaus neue künstlerische Ausdruckformen. Jules Vernes Abenteuer werden aus einer anderren Warte - Theaterbühne - neu endeckt und beleuchtet. Über die Worte hinaus werden sie mit anderen Sinnen wahrgenommen und somit zum einzigartigen optischen Kunstgenuss des Augenblicks, zu einem beeindruckenden sichtbaren Erlebnis. Die schöpferische Kraft Jules Vernes, sein Geist, is dabei stest gegenwärtig. der Zuschauer darf, in einer erfassbaren Zeitspanne des Theaterabends mit der Abenteuergeschichte "In 80 Tagen um die Welt" faszinierendes aus anderen Ländern und Kulturen erleben. Zauberhafte indische und orientalische Märchenträume werden u.v.a. wach. "Bei 20 000 meilen unter dem Meer" oder "Reise zum Mittelpunkt der Erde" dürfen bisher unbekannte, unzugängliche und geheimnisvolle Welten entdeckt werden. "Phantastische Zukunftsvisionen" prägen die bewegten Bilder ferner Zeitrechnung. Spannend wird es über und unter den Wogen der Weltenmeere mit "Kapitan Nemo" und seinem U-Boot Nautilus. Mit dem Boten des russischen Zaren "Michael Strogow" zieht der immerwährende, berauschende zauber der macht und Liebe ein, steht das Glück einer hoffnungsvollen Zukunft im Mittelpunkt. Nach der farbenfrohen Uraufführung feiern Peter Makal, das Ensemble und die Gäste gemeinsam in das neue Jahrtausend. In der Erinnerung zurück bleiben fesselnde Bilder eines eindruckvollen. einmaligen Theaterabends - eine ganz besondere Silvesternacht, die ganz gewiss zum unvergesslichen Erlebnis wird.
  Regie: Peter Makal
 
 
julesverne1 julesverne2
20 000 meilen unter dem Meer Kapitan Nemo
julesverne4 julesverne3
Michael Strogow In 80 Tagen um die Welt
 

 

 

Copyright © Makal City Theater, Postfach 103114, 70182 Stuttgart, Deutschland / E-mail: makal.city.theater@gmail.com